Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Wandern, Rad & Wasserwandern

Wandern in unserer Region                    Wandern1

Die abwechslungsreiche nordhessische Mittelgebirgslandschaft ist sowohl geprägt von langgestreckten Höhenzügen mit großen Wäldermeeren (z.B. Reinhardswald oder Kaufunger Wald) als auch von offenen Hügellandschaften und lieblichen Flusstälern.

 

Und wir haben von beidem etwas:

Der Ringgau ist ein Gebirge aus Muschelkalk, gewachsen vor etwa 190 Millionen Jahren. Das Hochplateau ist ca 400 m üNN, die höchsten Erhebungen am Nordrand bei Weißenborn und Treffurt erreichen 500 m, z. B der Heldrastein. Die Höhenpfade sind ein Erlebnis für Wanderer und Naturfreunde mit wundervollen Ausblicken zum Meißner, zum Thüringer Wald und in die Rhön. Offene, weite Landschaft wechselt ab mit Hecken und Laubwald, mit Streuobstwiesen und kleinflächiger Landwirtschaft. An den Ausläufen des südlichen Ringgaues liegt Herleshausen im Werratal. Wer die Höhen nicht erklimmen will, kann dem Verlauf der Werra folgen und sich zu Fuß durch die weiten Werra-Auen „schlängeln". Durch die Jahrzehnte dauernde deutsche Teilung lag die Werra teilweise im Grenzsperrgebiet. Die Natur hatte ihre Ruhe - und das ist in der Mitte Deutschlands nicht selbstverständlich.

 

Gewandert wird in unserem Bereich auf einem dichten, vom Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein (HWGHV) und dem Werratalverein (WTV) gewissenhaft aufgebauten und markierten Wegenetz, auf dem Verlaufen fast unmöglich ist. Die Wanderer können zwischen weiß markierten Streckenwander- wegen und gelb markierten Rundwanderwegen wählen - oder sich natürlich auch ganz eigene Wanderrouten zusammenstellen. Vom gemütlichen kürzeren Wanderspaziergang ohne größere Höhenunterschiede bis zu sportlichen Wanderungen über Berg und Tal ist alles möglich. Wandern kann in unserer Region zur Meditation werden: Wer es darauf anlegt, kann tagelang naturnah unterwegs sein ohne einer Menschenseele zu begegnen.


 

Wasserwandern auf der Werra...           Wandern

...auf einem der schönsten deutschen Wasserwanderflüsse.     

                       

Die Werra, ein Fluss mit Seele, bewegt das Gemüt, erfreut die Sinne und mehr noch - sie will von Ihnen entdeckt werden. 270 km Flusslandschaft mit Burgen, Schlössern, romantischen Dörfern und Städten, ruhigen Schilfgebieten, faszinierenden Bergrücken und schroffen Felswänden warten auf Sie. Nehmen Sie sich aber auch Zeit, um die schönen Städte und Dörfer mit historischem Stadtkern und wunderschönem Fachwerk näher kennen zu lernen.

 

Die Werra bietet aktiven Paddlern alles für angenehmes unkompliziertes Wasserwandern: Vielerorts werden Kanus und Ruderboote zum Verleih angeboten. Entsprechende Schutzausrüstung für große und kleine Kapitäne gehört selbstverständlich dazu. Jeder Werraort hat eine Anlegestelle zum Pausieren, Beinevertreten und Schauen.

 

Wer sich lieber fahren lässt, kommt mit einer organisierten Floßfahrt oder im Schlauchboot auf seine Kosten. In froher Runde geht es allmählich flussabwärts. Vielleicht mit dem Floß von Lauchröden über etwa sechs Kilometer bis nach Neuenhof auf dem Werra-Mäander (im Volksmund „Kuchenschieber" genannt)? Oder: 22 km lang ist die Burgenfahrt mit dem Kanu von Lauchröden (Ruine Brandenburg) über Neuenhof (Schlosspark) und Creuzburg (Burg und Liboriuskapelle) nach Mihla (Graues Schloss). Ein besonderes Erlebnis ist sicher das Flößen, das auf der Werra eine lange Tradition hat, möglich ab Wernshausen und Vacha.


 

Der Werratal-Radweg                        Wandern2

Erleben Sie Ihren Radelurlaub allein, zu zweit, zusammen mit Ihrer Familie oder mit guten Freunden. Sie genießen Natur und Kultur am Weg ganz ohne sich einordnen zu müssen. Sie bleiben stehen, wo und wann Sie möchten, Sie radeln weiter, wenn Sie die Strecke lockt. Die einzige Ordnung ist Ihre Ankunft am jeweiligen Abend in Ihrem Standquartier - wenn Sie mehrere Tage unterwegs sind oder eine Pauschale gebucht haben. Dazu wird der Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel gebucht und Sie bekommen ausführliche Routenbeschreibungen und gutes Kartenmaterial mit auf den Weg.

 

Der Werratal-Radweg wird auf Wald- und Wanderwegen geführt, teilweise auf wenig befahrenen Kreis- und Landesstraßen sowie auf gut ausgebauten Asphaltstrecken. Die Markierung des Werratal-Radweges besteht in Hessen und Thüringen aus einem quadratischen Zwischenwegweiser mit grünem Fahrrad auf weißem Grund und Richtungspfeil. Die Hauptwegweiser befinden sich an Kreuzungen und Ortsausgängen und beinhalten Entfernungsangaben.

 

In unserer unmittelbaren Umgebung gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges: In Gerstungen das Schloss, die Rundkirche in Untersuhl oder das Naturschutzgebiet Rhäden. Gegenüber von Herleshausen die Burgruine Brandenburg mit Museum. In Hörschel besteht der Übergang zum Rennsteig-Radweg, dieser beginnt dort. Die Burg Creuzburg, die alte Steinbrücke, die Liboriuskapelle oder die Saline Wilhelmsglücksbrunn warten auf Sie.

 

Lesen Sie mehr zum Werratal-Radweg unter folgenden Links:

Nordhessen

Werratal

urlaub-werratal

werratal-tourismus

KONTAKT
 

Gemeindeverwaltung Herleshausen

Bahnhofstrasse 15
37293 Herleshausen

Telefon: 05654/9895- 0

Telefax: 05654/9895- 33

E- Mail:

 

Sprechzeiten

Montag: 08:30 - 12:30 Uhr / geschlossen

Dienstag: geschlossen / geschlossen

Mittwoch: 08:30 - 12:30 Uhr / geschlossen

Donnerstag: 08:30 - 12:30 Uhr / 14:00 - 17:30 Uhr

Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr / geschlossen

 

Sprechzeiten Bürgermeister

Donnerstag: 16:00 - 17:30 Uhr
Voranmeldungen sind erwünscht (Tel. 05654/9895-0)  

 

 
 
VERANSTALTUNGEN